Gefahrguttransport beginnt bei der Beratung

Bei Addario Transporte werden die Aufgaben des Gefahrgutbeauftragten durch den Geschäftsführer sichergestellt. Das gesamte Addario-Team weist eine zusätzliche ADR-Ausbildung aus. Zudem sind alle Fahrzeuge nach ADR-Vorgaben ausgerüstet.


Mehr Infos zu den Aufgaben eines Gefahrgutbeauftragten

Beispiele von Gefahrgut

Alkalische Entfettungsbäder, Bezin, Bleiakkumulatoren, Chemikalien, chlorhaltige Waschmittel, Haushaltsbatterien, Klebstoffe, Lösungsmittel, Ölbinder, Ölfilter, Putzfäden, Spraydosen und vieles mehr.

 

Als Gefahrgut werden Stoffe und Produkte definiert, welche unberechenbare Eigenschaften aufweisen, die Mensch, Tier und/oder Umwelt bei der Beförderung gefährden können. Abfälle, die als Gefahrgut deklariert werden und auf der Strasse transportiert werden, unterstehen dem ADR-Gesetz. Detaillierte Informationen erhalten Sie per Telefon oder bei einem persönlichen Gespräch vor Ort.

Wir kennen die Gefahrgutvorschriften und halten Augen und Ohren offen

Addario Transporte orientiert sich bei den Gefahrguttransporten an den ADR/SDR-Vorschriften und den VeVA-Vorschriften. Diese gelten übrigens auch für die Lagerung und Zwischenlagerung der Abfälle. Nach dem Motto «Sicher ist sicher» halten wir stets Aussicht und grösste Sorge zu unserer «gefährlichen» Fracht.

ADR = Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Strasse

 

SDR = Verordnung über die Befördrung gefährlicher Güter auf der Strasse (nationales Gesetz)